image

Bedeutung der Lebensmotive? 

Eine neue Sicht auf die Persönlichkeit

Als Professor Dr. Steven Reiss Mitte der 1990-er Jahre seine Theorie der 16 Lebensmotive erstmals vorstellte, stieß sie sogleich auf große Resonanz in den amerikanischen Medien. Die Methode erschien einfach und eingängig und erklärte zugleich die komplexesten Zusammenhänge auf der Ebene der Persönlichkeit.

Was sind Lebensmotive?

Lebensmotive beschreiben die grundlegenden psychologischen Bedürfnisse, die die Persönlichkeit bestimmen. Professor Reiss identifizierte 16 grundlegende Motivdimensionen, die die Antriebs- und Wertestruktur eines Menschen abbilden. Mit dem Reiss Profile legte er ein Instrument vor, mit dem die individuelle Ausprägung der Lebensmotive ermittelt werden kann.

Ein Beispiel am Lebensmotiv Status

Das Lebensmotiv „Status“ zeigt, wie viel Respekt und Achtung Menschen gezollt wird, die einen sozialen Status einnehmen, der als erstrebenswert erachtet wird. Statusorientierte Personen (starke Ausprägung des Lebensmotivs Status) verfolgen das Ziel, sich mit einem hohen sozialen Status zu identifizieren und drücken dies über Kleidung, Verhalten, Titel etc. aus. Demgegenüber haben Personen mit einem schwach ausgeprägten Lebensmotiv „Status“ ein Bedürfnis nach gesellschaftlicher Gleichberechtigung. Sie respektieren Menschen  unabhängig von ihrer Herkunft, von Titeln oder Statussymbolen.

Die 16 Lebensmotive nach Steven Reiss

Reiss Profile Lebensmotive
(Grafik als Download)

Die Bedeutung der Lebensmotive für die Praxis

Entscheidend für die praktische Anwendung der Theorie der 16 Lebensmotive sind drei Erkenntnisse:

  1. Jedes Lebensmotiv kann ein Leistungsmotor sein.

  2. Eine besonders starke bzw. besonders schwache Ausprägung von Lebensmotiven steht für einen starken Leistungsantrieb.

  3. Ein Lebensmotiv steht nie alleine; die Kombination der Lebensmotive ist wichtig.

Ihr Ansprechpartner

Anja Krahnert
Tel:           +49 30 28 50 12 56
Fax:          +49 30 70 01 43 11 01
E-Mail:     krahnert@reissprofile.eu

Aktuelle Seminare