image

Reiss Profile im HR-Management 

Die Kunst der Leistungsentfaltung in Unternehmen

Mitarbeiter zu motivieren, gehört zu den schwierigsten Aufgaben in der Unternehmensführung. Das Reiss Profile gibt hier wirkungsvolle Instrumente an die Hand, um zu ergründen, wo die Potenziale liegen und wie sie gehoben werden können.

Potenziale nutzen und heben

Der Erfolg von Unternehmen ist davon abhängig, wie motiviert ihre Mitarbeiter sind. Laut der Gallup-Studie zur Mitarbeitermotivation in Deutschland von 2006 haben jedoch nur 13 Prozent der Arbeitnehmer eine hohe emotionale Bindung zu ihrem Unternehmen und sind daher besonders produktiv. Somit bleibt ein großes Leistungspotenzial ungenutzt.

Personaleinstellungs- und Entwicklungsmaßnahmen sollten vor diesem Hintergrund darauf abzielen, Mitarbeiter in dem Umfeld zu platzieren, in dem sie ihre bestmögliche Leistung erbringen können. Das Reiss Profile eröffnet hier eine innovative Herangehensweise, denn es berücksichtigt, was dem Mitarbeiter bzw. der Führungskraft wirklich wichtig ist und was sie zu dauerhafter Leistung antreibt. Die Einsatzmöglichkeiten des Persönlichkeitsinstrumentes im Human Ressources Management sind daher vielfältig.

Personalauswahl

Die für eine Position relevanten Anforderungen an die Persönlichkeit des Kandidaten können mit Hilfe des Reiss Profile präzise und überprüfbar formuliert werden. Ein Beispiel: In vielen Stellenbeschreibungen werden sowohl selbständiges Arbeiten als auch Teamorientierung verlangt. Nach den Forschungserkenntnissen zum Reiss Profile stellen diese Anforderungen jedoch einen Widerspruch dar. Denn den Menschen, der diese beiden Aspekte in gleich hohem Maße in sich vereinigt, gibt es nicht. Das Lebensmotiv „Unabhängigkeit“ tendiert entweder zu einer starken Autonomie und damit zu wirklich selbständigem Arbeiten oder zu einer starken Teamorientierung, bei der die Arbeit am besten in Kooperation mit anderen erledigt wird.

Das zeigt: Wird sowohl bei der Formulierung der Anforderungen im Vorfeld der Stellenausschreibung als auch bei der Eignungsdiagnostik der Kandidaten im Auswahlprozess mit dem Reiss Profile gearbeitet, so wächst die Chance, den passenden Mitarbeiter zu finden. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er neben Fachkompetenz auch die passende Persönlichkeit mitbringt, um in der entsprechenden Position eine dauerhafte Selbstmotivation zu entwickeln. Das Ergebnis sind eine neue Qualität und Nachhaltigkeit bei der Personalauswahl und der Positionsbesetzung.

Potenzialanalyse

Das Reiss Profile zeigt auf, wie die individuellen Persönlichkeitsausprägungen als Potenziale genutzt werden können. Dies hilft dabei, Karrierewege zu planen und die richtigen Entwicklungsschritte zu identifizieren. Es bewahrt auch vor Fehlentscheidungen, denn auf Basis des Persönlichkeitsprofils können Prognosen über das Verhalten in bestimmten Situationen, zum Beispiel als Führungskraft, unter Druck oder in Projektteams, abgegeben werden.

Führungskräfteentwicklung

Für Führungskräfte eröffnet die Auseinandersetzung mit dem Reiss Profile eine ganz neue Dimension der Mitarbeiterführung. Die Kenntnis der eigenen Antriebe steigert zum einen die Fähigkeit zum Selbstmanagement. Das Wissen um die Motiv- und Antriebsstruktur der Mitarbeiter ist zum anderen die Basis, diese individuell führen und damit wirklich „erreichen“ zu können. Das Ergebnis ist eine neue Effektivität und Nachhaltigkeit im Führungshandeln.

HR-Management

Teamentwicklung

Mit dem Reiss Profile wird das Bewusstsein für Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Team geschärft. Sensibilität und Toleranz steigen und das Team wird weniger anfällig für Reibungsverluste durch Konflikte. Der Einblick in die Motiv- und Antriebsstruktur des Teams bietet zudem die Möglichkeit, die Rollen- und Aufgabenverteilung in der Gruppe passgenau zu gestalten. Das Team steigert unmittelbar seine Gesamtleistung – vorausgesetzt, die fachlichen Fähigkeiten stimmen. Die Belastungsfähigkeit in Stresssituationen steigt.

Wirksame Trainingsmaßnahmen

Wer sich mit dem Reiss Profile beschäftigt, erkennt, dass jede Trainingsmaßnahme, die nicht konsequent die Individualität der Teilnehmer berücksichtigt, verpuffen muss und letztlich Budgetverschwendung ist. Ein Beispiel: Das Lebensmotiv „Neugier“ zeigt, wie stark ein Mensch im Wissenserwerb strategisch oder konzeptionell ausgerichtet ist bzw. wie wichtig für ihn die praktische Verwertbarkeit des Wissens ist. Diese Erkenntnis liefert Hinweise auf sinnvolle und weniger sinnvolle Lerninhalte und vor allem darauf, wo ein Teilnehmer abgeholt werden muss, damit er das angebotene Wissen auch verarbeiten kann.

Talent Management 

Unternehmen, die die Individualität ihrer Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen und entsprechende Freiräume schaffen, wirken anziehend für die am Arbeitsmarkt umworbenen Talente. Diesen ist wichtig, dass sie sich am Arbeitsplatz wohl fühlen und passende Förderung und Weiterentwicklungschancen erhalten. Mit dem Reiss Profile können Unternehmen individuelle Strategien anbieten und sich am Arbeitsmarkt entsprechend positionieren.

Ihr Ansprechpartner

Anja Krahnert
Tel:           +49 30 28 50 12 56
Fax:          +49 30 70 01 43 11 01
E-Mail:     krahnert@reissprofile.eu

Aktuelle Seminare