image

BASISPRESSETEXT

Was treibt mich an?

Das Reiss Profile liefert Antworten auf die Frage, wie individuelle Zufriedenheit und Leistung entstehen

Berlin, Oktober 2013

Das Reiss Profile ist ein Persönlichkeitsinstrument, das die Motivstruktur eines Menschen ermittelt. Die Besonderheit der Methode liegt darin, dass sie die wesentlichen und unveränderlichen Aspekte der Persönlichkeit ergründet und dabei aufzeigt, wo die inneren Ressourcen und individuellen Potenziale liegen, um dauerhaft Zufriedenheit und Leistung zu erfahren. Vor diesem Hintergrund kommt das Reiss Profile seit 2007 in Wirtschaft und Leistungssport erfolgreich zum Einsatz.

„Wenn jemand weiß, was ihm wirklich wichtig ist, ist schon mal viel erreicht“, sagt Thomas Staller, geschäftsführender Gesellschafter der Reiss Profile Germany GmbH. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt, wenn es darum geht, nachhaltige Zufriedenheit und infolge dessen mehr Leistungsfähigkeit zu erhalten. Genau hier setzt die Methode Reiss Profile an: Die Kenntnis der individuellen Bedürfnisse und Leistungsantriebe ist die Basis für gezielte Veränderung. Dabei gilt: Die Persönlichkeit ist stabil. Ansatzpunkte für Veränderung liegen lediglich in den äußeren Umständen, die die Erfüllung der wichtigen emotionalen Bedürfnisse optimal unterstützen sollten. „Man muss wissen, an welchen inneren Ressourcen man ansetzt, damit sich eine Person entfalten kann. Selbstmotivation und Leistungsbereitschaft stellen sich dann fast von alleine ein – und vor allem sind sie dabei von Dauer“, ergänzt Staller.

Zukunftsorientierte Personalentwicklung

In der Wirtschaft beispielsweise haben Personalentwickler längst erkannt, dass sie individuelle Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten anbieten müssen, um neue Talente zu rekrutieren, Mitarbeiter in Schlüsselpositionen zu halten oder Umstrukturierungsmaßnahmen erfolgreich durchzuführen. Passende Aufgaben für das Personal zu finden und individuell ausgerichtete Karrieren zu ermöglichen, sind zukunftssichernde Aspekte für Unternehmen. Denn je besser die Anforderungen einer Position zum Persönlichkeitsprofil des Mitarbeiters passen, desto wahrscheinlicher sind selbstmotivierte Leistung und positive Ergebnisse, ohne den Mitarbeiter dabei zu „verbrennen“. Neben den klassischen HR-Bereichen wie Fach- und Führungskräfteentwicklung, Teamentwicklung, Potenzialanalyse oder Coaching wird das Reiss Profile daher in jüngster Zeit auch häufig in der Burn out-Prävention angewandt.

Eine Methode der modernen Motivationspsychologie

Die Methode selbst wurde in den 1990er Jahren vom US-amerikanischen Psychologieprofessor Steven Reiss entwickelt. Mit seinem Forscherteam ermittelte Reiss damals insgesamt 16 Lebensmotive, die die grundlegende Motiv- und Wertstruktur des Menschen beschreiben. Sie bilden die Basis für den Reiss Profile-Test, der die individuellen Ausprägungen (Intensität) der Lebensmotive misst. Das Ergebnis wird als Profil dargestellt, wobei jedes Lebensmotiv einen Wert auf einer Skala von -2 bis +2 erhält. Dieser Wert stellt die persönliche Bedeutung des Lebensmotivs für die Testperson in Relation zur kulturellen Norm dar. Das heißt, der Einzelne erhält pro Lebensmotiv eine Auskunft darüber, ob dieses für ihn aufgrund einer besonders starken oder schwachen Ausprägung ein wichtiger Leistungsmotor darstellt oder nicht.
Die Methode zielt demnach darauf, die eigenen Motive und Prioritäten zu verstehen, zu akzeptieren und zu nutzen. Zudem sensibilisiert sie dafür, dass andere Personen andere Motivlagen haben und somit anders „ticken“. Ist dies einmal erkannt und wird dieses Wissen im Handeln und in der Kommunikation berücksichtigt, lassen sich zum Beispiel Reibungsverluste in der Zusammenarbeit reduzieren. Der übergeordnete Nutzen des Reiss Profile liegt in der „Aufforderung“ zu Selbstakzeptanz, Respekt und Toleranz.

Hoher Qualitätsstandard

Dabei bestätigen zahlreiche Studien die Zuverlässigkeit der Methode (siehe http://www.reissprofile.eu/validitaet). Die Praxis zeigt auch: Indem der Fokus auf die Aspekte Persönlichkeit und Motivation gelegt wird, kann das Verfahren in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern zum Einsatz kommen – sowohl in als auch außerhalb von Unternehmen. Dabei gilt jedoch: Durchgeführt werden dürfen die Tests und ihre Auswertung nur von zertifizierten Coaches, so genannten Reiss Profile Mastern. So sichert die Reiss Profile Germany GmbH als Linzenzinhaber in Deutschland die Qualität der Beratung nach der Methode Reiss Profile.

Erfolgreicher Einsatz auch im Spitzensport

Ein wichtiges Anwendungsfeld ist zudem der Spitzensport. Hier ist es eine wesentliche Aufgabe des Trainers, Athleten so anzusprechen, dass sie im Wettkampf Höchstleistungen abliefern können. Dazu Peter Boltersdorf, Gesellschafter der Reiss Profile GmbH und Ausbilder für das Reiss Profile an der Trainerakademie Köln des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB): „Die individuelle Ansprache und Motivation ist der Schlüssel, um aus Einzelkämpfern ein Team zu formen und dem einzelnen Sportler über die Aktivierung seines mentalen Belohnungssystems eine dauerhaft hohe Leistung zu ermöglichen.“ Zu den von Boltersdorf betreuten Teams und Athleten zählen zum Beispiel die niederländische Fußballnationalmannschaft der Frauen, das deutsche Handballweltmeisterteam der Herren 2007 sowie der Junioren 2009, der Olympiakader der Gewichtheber (Gold in Peking für Matthias Steiner), der Nationalkader der Freistilringer sowie der Fußball-Bundesligist Hannover 96.

Darstellungen der 16 Lebensmotive und eines Musterprofils, Logos, Presseclippings oder Pressebilder finden Sie als Download (bitte runter scrollen): http://www.reissprofile.eu/?Web=3&Menu=12&ActiveTab=4

Anwendungsbeispiele aus Wirtschaft und Leistungssport finden Sie unter http://www.reissprofile.eu/?Web=3&Menu=12&ActiveTab=3.

Den Basispressetext als hier als .pdf runterladen.

Kontakt Reiss Profile Germany GmbH:
Thomas Staller
Geschäftsführender Gesellschafter
Kollwitzstraße 40
10405 Berlin
Tel. +49 30.4401 7689
staller@reissprofile.eu

Ilona Bernhart
Pressekontakt
Tel. +49 221.992 4776                                      
bernhart@reissprofile.eu                                    

Über die Reiss Profile Germany GmbH:
Die Reiss Profile Germany GmbH ist exklusiver Lizenzinhaber für das Reiss Profile in Deutschland. Das Reiss Profile ist ein persönlichkeitsorientierter Ansatz aus der Motivationsforschung, der von Dr. Steven Reiss, emeritierter Professor für Psychologie und Psychiatrie an der Ohio State University (USA), entwickelt und in den USA verbreitet wurde. Die Reiss Profile Germany GmbH bildet Personalentwickler, Coaches und Trainer zu zertifizierten Reiss Profile Mastern aus und berät Unternehmen, Sportler, Institutionen und Individuen über Einsatzmöglichkeiten des Reiss Profile zur persönlichen Leistungsentfaltung. Weitere Informationen: www.reissprofile.eu

Kontakt für die Presse

Ilona Bernhart
Tel:          +49 221 9924776
Fax:         +49 221 9924776
E-Mail:     bernhart@reissprofile.eu